Caneco TCC im Detail

Effiziente Einstellung der Schutzrelais durch die Projektierung der Selektivität durch Grafiken

Caneco TCC entspricht dem Bedarf der Projektierung eines Schutzplanes auf mehreren Ebenen, ob für Hoch- oder Niederspannung und unabhängig von deren Komplexität, und der Prüfung der Selektivität.

Funktionen von Caneco TCC

  • Entwicklung des Schutzplans mit der Liste entsprechender Einstellungen.
  • Definition des Bedarfs an logischer Selektivität.
  • Erstellung eines zusammenfassenden Berichts über die Qualität und Zuverlässigkeit der Energieversorgung einer Anlage und klare visuelle Darstellung aller möglichen Betriebsfälle, wobei insbesondere die Verbindung zwischen dem Generator und dem Verteilernetz zu untersuchen ist.
  • Export aller Einstellungen in eine Caneco BT (formerly Caneco NS) oder Caneco HT Projektierung.

Die Zuverlässigkeit einer Hoch- & Niederspannungsanlage prüfen

Mit Caneco TCC können Sie die Qualität der Stromversorgung bzw. den Stromexport in das Netz kontrollieren:

  • Anpassung der Einstellungen der Schutzeinrichtungen für eine optimale Selektivität in zwei Konfigurationen des Netzbetriebs – maximal mit Verteilernetz und minimal mit Notstromquelle.
  • Prüfung der maximalen Beanspruchungen der Betriebsmittel (Kabel, Verbraucher, Spule eines Sternpunkts).
  • Kontrolle des Auslöserisikos beim Start mehrerer Motoren oder bei der Einschaltung eines HS/MS bzw. MS/NS Transformators.
  • Auswahl einer logischen Selektivität, wenn keine zufriedenstellende Selektivität erzielt werden kann.

Die Konformität der Schutzeinrichtungen bei der Netzrenovierung definieren

  • Zeichnen Sie manuell die Schutzkurven der alten Betriebsmittel ein.
  • Simulieren Sie weitere Schutzfunktionen, die in der Datenbank von Caneco TCC nicht beschrieben sind (Beispiel: Sicherungskurven, Rotorblockierung, Motorstart, usw.).
  • Überlagern Sie die Kurven der neuen Schutzeinrichtungen und führen Sie die Einstellungen durch.

Eine umfassende Projektierungsmappe erstellen

  • Ausdrucke mit Deckseite, automatisch erstellte Blattliste.
  • Grafische Selektivitätskurven
  • Ergebnisse der Einstellung der Schutzeinrichtungen
  • Die Grafiken können kommentiert, die Textfelder verschoben und die Zeit- und Stromwerte angezeigt werden.
Zurück

ALPI bietet einen Softwareservicevertrag für die Software an.

Dieser beinhaltet:

  • Den technischen Support per Telefon oder E-Mail, der durch unser Support Team
  • Download der Updates von Herstellerkatalogen
  • Download von Software-Updates und Patches

Informationsanfrage

Windows NT, 2000, XP, Vista oder 7 (32 oder 64 bits)