Was ist eine elektrische Norm?

 

Was ist eine elektrische Norm?

Die weltweit geltenden IEC-Normen werden von der Internationale Elektrotechnischen Kommission (CEI) ausgearbeitet und gepflegt.

Die europäischen HD-Normen, die von der CENELEC ausgearbeitet und gepflegt werden, beziehen sich auf die IEC-Normen.

Mitglieder des Cenelec-Komitees:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Die nationalen Normen der europäischen Länder (NFC, VDE, BS…) beziehen sich auf die CENELEC-Normen.

Normung und Vorschriften

Normen an sich begründen noch keine Pflicht. Es sind die Vorschriften eines Landes, die den Anwendungsbereich der Norm festlegen. Der obligatorische Charakter kann dadurch auf einen präzisen Bereich (zum Beispiel Einrichtung mit Publikumsverkehr) oder auf bestimmte Teile der Norm (Schutz von Personen und Arbeitnehmern…) beschränkt werden.

Die Normen für elektrische Anlagen

Eine elektrische Anlage ist definiert als „die Gesamtheit der Organe zwischen einer Stromversorgungsquelle und den Verbrauchern“.

Die Hauptziele der Normen für elektrische Anlagen sind:

  • Gewährleistung des Schutzes und der Sicherheit der Güter vor allen Gefahren (Überlastung, Kurzschluss, Spannungsabfall)
  • Gewährleistung des Schutzes und der Sicherheit der Personen (Stromschlaggefahr)
  • Gewährleistung der Dauerhaftigkeit der Anlage und Erleichterung ihres Betriebs.

In einem Land kann es verschiedene Normen gemäß den Benutzungsbedingungen geben (Marinenorm, Spannungsnorm…)

Für bestimmte Bereiche wie Außenbeleuchtung oder Fotovoltaik kann ein praktischer Leitfaden mit Angabe der spezifischen Berechnungsbedingungen die Norm ergänzen oder ersetzen (z.B. präzisiert in Frankreich der Leitfaden UTE C17-205 die Verwendung von Berechnungsregeln, deren allgemeine Regeln in der Norm EP NF C 17-200 definiert sind, die sich ihrerseits auf die NFC15-100 bezieht).