Flughäfen

Flughäfen

Als Zeichen ihrer Zuverlässigkeit kommen die ALPI Softwareprodukte in so komplexen und bedeutenden Projekten wie dem Flughafenbau zur Anwendung.

Der Frankfurter Flughafen und die TÜV-Zertifizierungsstelle haben sich für die Elektroprojektierung des Flughafens für Caneco BT entschieden.
 

Fraport AG, Betreiberfirma und Inhaberin des Frankfurter Flughafens (Deutschland) hat sich für die Software Caneco BT der Firma ALPI entschieden, um die sichere Verwaltung der elektrischen Anlagen des deutschen Flughafens zu gewährleisten. Nach eingehender Prüfung der verschiedenen Lösungen und auf Rat der deutschen Zertifizierungs- und Prüfstelle TÜV Hessen fiel die Wahl auf die von der französischen Firma ALPI herausgegebene und in Deutschland vom ALPI Deutschland GmbH vertriebene Softwarelösung.

Die Software aus dem Caneco-Sortiment entspricht dem spezifischen Bedarf von Fraport AG, die eine leistungsfähige und spezialisierte Software zur Selektivitätsberechnung suchte, die in der Lage ist, eine vollständige Synthese der komplexen Elektroinstallationen des Flughafens mit Leistungsschemas und -bilanzen zu erstellen. Herr Martin Stang, Teamleiter für Energieeffizienz und Projektleiter für das Fraport-Projekt erklärt „Die Hauptargumente für die Wahl des ALPI-Angebots im Projekt der Selektivitätsberechnung von Fraport waren unserer Ansicht nach die Funktionalität, die Bedienungsfreundlichkeit der Software, die Unabhängigkeit gegenüber den Elektrikherstellern, eine vollständige Bauelementebibliothek und schließlich ein gutes Qualitäts-Preisverhältnis.“ Er erläutert: „Mit Caneco BT haben wir endlich das geeignete Tool für die effiziente Bearbeitung unserer Probleme bei der Kurzschluss- und Selektivitätsberechnung gefunden.“ Er fügt hinzu: „Wir können dieses Programm für die Dokumentation und die Kabelberechnung empfehlen.“

Der Frankfurter Flughafen ist eine der größten Flughafenplattformen Europas. Es handelt sich um ein komplexes System mit über 100 Gebäuden und einer im Laufe der Jahre zusammengestellten uneinheitlichen Struktur von Schutzeinrichtungen.

Die Elektrizität des Flughafens wird von vier auf dem Flughafengelände installierten Transformatorenstationen erzeugt und dann über ein Mittelspannungsnetz an die Verbraucher und Transformatoren weitergeleitet. Sie wird anschließend in Niederspannungsstrom umgewandelt und den Benutzern über lokalisierte Transformatoren zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2008 betrug der Gesamtenergieverbrauch des Frankfurter Flughafens rund 1.069 Millionen Kilowattstunden.

aber auch...

Flughafen Roissy CDG 2
- Flughafen von Jakarta
- Flughafen von Nizza
- Flughafen von Toulouse
- Flughafen von Marseille
- EuroAirport Basel-Mühlhausen
- Flughafen von Tripolis und Benghazi (Libyen)
- Flughafen von Dubai